Radioprogramm

Bayern 2

Jetzt läuft

radioWissen am Nachmittag

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
radioWelt

mit Gedanken zur Pfingstzeit Pater Andreas Batlogg 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung

08.30 Uhr
kulturWelt

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
radioWissen

Naturalismus Der realistischere Realismus Gerhart Hauptmann Sozialdramatiker und Nobelpreisträger Das Kalenderblatt 26.5.1878 Der Tag nach der Uraufführung von "H.M.S. Pinafore" Von Markus Vanhoefer Naturalismus - Der realistischere Realismus Autorin: Astrid Mayerle / Regie: Magie und Elend: Die Industrialisierung lässt die europäischen Großstädte sprunghaft anwachsen. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zieht es Arbeiter in der Hoffnung auf ein besseres Leben vom Land in die Metropolen. Hier gibt es zwar ein lebendiges Geschäftsleben, ein üppiges Warenangebot und Elektrizität. Aber all das hat seinen Preis: das Proletariat wird ausgebeutet, die 7-Tage-Woche ist selbstverständlich, ebenso Kinderarbeit. Die Autoren des Naturalismus interessieren sich für genau diese Seiten ihrer Gegenwart, die Schattenseiten der Moderne. Sie schreiben Dramen über Familientragödien an Weihnachten und Gedichte über Berlin bei Nacht. Gerhart Hauptmann - Sozialdramatiker und Nobelpreisträger Autor und Regie: Martin Trauner Mit seinem Drama "Die Weber" wurde Gerhart Hauptmann (1862 - 1946) über Nacht zum gefeierten Star der Literatur. Er, der gescheiterte Schüler aus einem armen Haushalt in Niederschlesien, er gab sich als Anwalt der Abgehängten. Sein Schreiben brachte ihm schließlich den Nobelpreis ein, schon zu Lebzeiten sah er sich als Klassiker der deutschen Literatur. - Doch vieles in Gerhart Hauptmanns Biografie ist Selbstinszenierung. Hauptmann hat viele Gesichter. Er, der vermeintliche Sozialromantiker, er suchte immer die Nähe zur Oberschicht, zu den Mächtigen, auch zu den Nationalsozialisten. Viele seiner ehemaligen Weggefährten sagten sich deshalb von ihm los, warfen ihm Verrat vor. - Als Hauptmann 1946 starb, ließ er sich in einer Mönchskutte auf Hiddensee begraben. Auch das gehörte zu seiner Selbststilisierung. Moderation: Redaktion: Andrea Bräu

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

10.05 Uhr
Notizbuch

radioReportage: Corona - Chance für Start Ups von Distance Apps Von Johannes Lenz und anderes 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
radioWelt

13.30 Uhr
Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
Bayern 2-Favoriten

Empfehlungen für Bücher, Musik, Filme und mehr Moderation: Veronika Lohmöller

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
radioWissen am Nachmittag

Jimi Hendrix Der Virtuose der E-Gitarre Die Beatniks Eine poetische und soziale Bewegung Das Kalenderblatt 26.5.1878 Der Tag nach der Uraufführung von "H.M.S. Pinafore" Von Markus Vanhoefer Jimi Hendrix - Der Virtuose der E-Gitarre Autor und Regie: Markus Mayer Die Geschichte der Rockmusik kann in eine Zeit vor und in eine Zeit nach Jimi Hendrix eingeteilt werden. Der Afroamerikaner aus Seattle hat das Spielen der E-Gitarre revolutioniert. Hendrix setzte fast jedes Körper-Teil ein, er benutzte Effektgeräte und Rückkopplungen, um sein unerhörtes Klang-Universum zu schaffen. Es brauchte allerdings englische Manager und Musiker, um seine Welt-Karriere von Swinging London aus zu starten. Obwohl Hendrix nur wenige Jahre lebte - er starb im Alter von nur 27 Jahren -, hat er ein beeindruckendes Werk hinterlassen. War dieser Musiker ein Genie? Wie gelang ihm sein enormes Oeuvre? Welche künstlerischen Probleme hatte er? Markus Mayer hat Weggefährten wie Eric Burdon und Hendrix-Biograph Klaus Theweleit befragt. Die Beatniks - Eine poetische und soziale Bewegung Autor und Regie: Carl-Ludwig Reichert Moderation: Redaktion: Nicole Ruchlak

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Eins zu Eins. Der Talk

Caro Matzko im Gespräch mit Sabina Kocherhans, Gründerin einer Transgenderstiftung Wiederholung um 22.05 Uhr

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
radioWelt

17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
IQ - Wissenschaft und Forschung

Geschlechtsunterschiede in der Medizin Werden Frauen benachteiligt? Von Daniela Remus In der Medizin ist offenbar der Mann das Maß aller Dinge, zumindest bisher. Ob Medikamententests, Implantate oder Impfdosierungen, alles wird meist nur an Männern getestet und ausprobiert. Denn Testreihen mit Frauen gelten wegen der schwankenden Hormonspiegel als wissenschaftlich schwieriger auszuwerten als Experimente mit Männern. Aber es wird immer deutlicher: "Eine Medizin für alle" ist nicht das Optimum. Krankheiten äußern sich bei Männern und Frauen anders, deren Schmerzwahrnehmung und auch ihre Immunsysteme unterscheiden sich. Denn die Geschlechtshormone beeinflussen die Immunzellen, deshalb erkranken Frauen beispielsweise weitaus seltener an Infektionskrankheiten als Männer. Wenn sie sich jedoch infizieren, dann verläuft die Krankheit bei ihnen deutlich schwerwiegender. Noch steht die Wissenschaft am Anfang, aber immer mehr Medizinerinnen und Mediziner fordern, dass sich etwas ändern muss, damit unser Gesundheitssystem den biologischen Unterschieden gerecht wird. Redaktion: Iska Schreglmann

18.30 Uhr
radioMikro

radioMikro Anrufsendung: Jeder ist anders. Und wie bist du? Katrin Waldenburg im Gespräch mit anrufenden Kindern Telefon: 0800 - 246 246 - 7 (gebührenfrei!)

18.53 Uhr
Bayern 2-Betthupferl

Superhelden Drachen schießen Von Silke Wolfrum Erzählt von Rufus Beck Superhelden (2/5): Drachen schießen Papas Mutprobe ist heute wirklich schwer: Er soll einen Drachen schießen. Zwar nur mit dem Smartphone, aber immerhin. Wird der Drache ihn überhaupt in seine Wohnung lassen? Schließlich ist es Papas Vermieter. Erzählt von Rufus Beck

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

19.05 Uhr
Zündfunk

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

20.05 Uhr
Nachtstudio

Wildes Denken betrachtet den eigenen Körper Moderation: Joana Ortmann Radio ist ein wunderbares Medium für alles Körperliche - denn es gibt hier nichts zu sehen. Umso mehr aber zu erzählen! Wir verzichten schon lange auf Filter wie Bad Botox oder Fix Me, wir sehen an uns herab und sagen die Wahrheit. Und wir bauen darauf, dass die erprobten Hörerinnen und Hörer des Wilden Denkens wissen, was daran geschönt, was unerbittlich ist. Und sich für Fragen interessieren wie: Hat Gott Brüste? Sind Hermaphroditen schön? Träumen Androiden von Sex? Wir wagen den Body Count - und es sind nicht nur die Körper der Feinde, die wir zählen.

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
radioTexte am Dienstag

November 1918 - Mai 1919: Revolution in München! König Ludwig III. wird abgesetzt. Im Mathäser-Bräu wird die Republik ausgerufen. An der Spitze der Rätebewegung stehen die Dichter Ernst Toller, Erich Mühsam, Gustav Landauer, Thomas Mann, Rainer Maria Rilke, Oskar Maria Graf - alle sind vor Ort. Der Journalist und Schriftsteller Kurt Eisner wird der erste Ministerpräsident des Freistaats Bayern. Aus dem Hörbuch von Volker Weidermann Gelesen von Axel Milberg, Siemen Rühaak, Friedrich Schloffer, Peter Weiß und anderen

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

22.05 Uhr
Eins zu Eins. Der Talk

Caro Matzko im Gespräch mit Sabina Kocherhans, Gründerin einer Transgenderstiftung Wiederholung von 16.05 Uhr

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
Nachtmix

Past Present Future

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Reflexionen

Mit Gedanken zur Pfingstzeit Pater Andreas Batlogg und Kalenderblatt 27.5.1903 - Touristin in New York sticht Grabscher mit Hutnadel

00.12 Uhr
Concerto bavarese

Tobias PM Schneid: Violoncellokonzert Nr. 2 (Maximilian Hornung, Violoncello; Münchener Kammerorchester: John Storgårds); Stefan Hippe: "Annacamento" (ars nova ensemble nürnberg: Werner Heider); Heinrich Hartl: "Rose und Dolch", op. 142 (Julia Rempe, Sopran; Richard Brunner, Jessica Hartlieb, Violine; Kennan Hutchins, Viola; Tilman Kanitz, Gunther Hillienhoff, Violoncello); Johannes X. Schachtner: "TransForm" (Jugendensemble für Neue Musik Bayern: Johannes X. Schachtner)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 297 - "Pariser" (Prager Kammerorchester: Charles Mackerras); Ludwig van Beethoven: Streichquartett A-Dur, op. 18, Nr. 5 (Hagen Quartett); Johann Sebastian Bach: "Erschallet, ihr Lieder", BWV 172 (Lisa Larsson, Sopran; Nathalie Stutzmann, Alt; Christoph Genz, Tenor; Panajotis Iconomou, Bass; Monteverdi Choir; The English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner); György Ligeti: "Alte ungarische Gesellschaftstänze" (Asko Ensemble); Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur, op. 35 (David Garrett, Violine; Russisches Nationalorchester: Michail Pletnev)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio d-Moll, op. 49 (Jonathan Gilad, Klavier; Julia Fischer, Violine; Daniel Müller-Schott, Violoncello); Michael Haydn: Divertimento G-Dur, P 8 (Slowakisches Kammerorchester Bratislava: Bohdan Warchal); Rolf Liebermann: Concerto (NDR Bigband: Dieter Glawischnig)

04.58 Uhr
Impressum