Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Panorama

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Erich Wolfgang Korngold: "Geschichten von Strauß", op. 21 (Michael Schäfer, Klavier); Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur, Allegro (Sabine Meyer, Klarinette; Staatskapelle Dresden: Herbert Blomstedt); Henry Purcell: Sonate Nr. 9 F-Dur (Retrospect Trio); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert A-Dur, Allegro assai, KV 488 (François Chaplin, Klavier; Orchestre Victor Hugo Franche-Comté: Jean-François Verdier); Francesco Durante: Konzert Nr. 3 Es-Dur (Ensemble Imaginaire); Jean Sibelius: Suite d-Moll, op. 117 (Dong-Suk Kang, Violine; Sinfonieorchester Lahti: Osmo Vänskä)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Sylvia Schreiber 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 19.5.1789: Mozart hört in Berlin inkognito seine "Entführung" im Theater (und ärgert sich sehr) Wiederholung um 16.40 Uhr *

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Paul von Klenau: "Klein Idas Blumen", Ouvertüre (Odense Sinfonieorchester: Jan Wagner); Germaine Tailleferre: "Fleurs de France" (Cristina Ariagno, Klavier); Léo Delibes: "Lakmé", Blumenduett (Asya Fateyeva, Arno Bornkamp, Saxofon; Württembergisches Kammerorchester Heilbronn: Ruben Gazarian); Franz Schubert: Introduktion und Variationen über "Trockne Blumen", D 802 (Christian Mattick, Flöte; Mathias Huth, Klavier); Peter Tschaikowsky: "Nußknacker-Suite", Blumenwalzer (Academy of St. Martin in the Fields: Neville Marriner) 10.00 Nachrichten, Wetter Louise Farrenc: Ouvertüre Nr. 2 Es-Dur (Solistes Européens Luxembourg: Christoph König); Norbert Burgmüller: Klavierkonzert fis-Moll, op. 1 (Tobias Koch, Hammerklavier; Hofkapelle Stuttgart: Frieder Bernius); Sergej Prokofjew: Aus "Romeo und Julia" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mstislaw Rostropowitsch); Louise Farrenc: Symphonie Nr. 1 c-Moll (Solistes Européens Luxembourg: Christoph König)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Marlen Reichert Das Ensemble Echoes of Swing spielt Paolo Conte - das Philharmonische Orchester Prag spielt Mikis Theodorakis - Simon Ghraichy spielt ein Klavierstück von Ernesto Nazareth - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

Mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Georg Philipp Telemann: Quartett d-Moll (Philippe Boucly, Flöte; Tobias Vogelmann, Oboe; Eberhard Marschall, Fagott; Olga Watts, Cembalo); Antonín Dvorák: Violinkonzert a-Moll, op. 53 (Augustin Hadelich, Violine; Jakub Hrusa); Jan Dismas Zelenka: Sonate F-Dur (Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 271 (Lars Vogt, Klavier; Alan Gilbert); Germaine Tailleferre: Streichquartett (Andrea Eun-Jeong Kim, Karin Löffler-Hunziker, Violine; Giovanni Menna, Viola; Uta Zenke-Vogelmann, Violoncello)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Julia Schölzel 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 19.5.1789: Mozart hört in Berlin inkognito seine "Entführung" im Theater (und ärgert sich sehr) 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp *

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Klassik-Stars

Sol Gabetta, Violoncello Andrea Zani: Violoncellokonzert a-Moll (Cappella Gabetta: Andrés Gabetta); Johannes Brahms: Sonate e-Moll, op. 38 (Hélène Grimaud, Klavier); Peter Tschaikowsky: "Eugen Onegin", Arie des Lenski aus dem 2. Akt (Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Paavo Järvi); Edward Elgar: "Salut d'amour" (Dänisches Nationales Sinfonieorchester: Mario Venzago); Francis López: "Violettes Impériales", L'amour est un bouquet de violettes (Prager Philharmoniker: Charles Olivieri-Munroe)

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
32 x Beethoven - Ein Klavierpodcast mit Igor Levit

Beethoven bewegt BR-KLASSIK Folge 20: Klaviersonate G-Dur, op. 49, Nr. 2 (Igor Levit, Klavier) Igor Levit im Gespräch mit Anselm Cybinski

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Interpretationen im Vergleich

Ludwig van Beethoven: Klaviersonate c-Moll, op. 13 Aufnahmen mit Ronald Brautigam, Glenn Gould, Maria João Pires, Angela Hewitt, Wilhelm Backhaus, Daniel Barenboim und anderen Von Julia Schölzel Wilhelm Kempff Dante (1933) Sviatoslav Richter Melodiya (1948) Wilhelm Backhaus Philips (1954) Annie Fischer EMI Classics (1958) Arthur Rubinstein RCA (1963) Elly Ney Colosseum (1967) Glenn Gould CBS (1967) Friedrich Gulda Amadeo (1968) Radu Lupu Decca (1972) Alfred Brendel Philips (1975) Maria João Pires Erato (1977) Emil Gilels Deutsche Grammophon (1981) Zoltán Kocsis Philips (1990) Stephen Kovacevich EMI Classics (1997) Daniel Barenboim Teldec (1998) Anna Gourari Koch Schwann (2001) Maurizio Pollini Deutsche Grammophon (2002) Ronald Brautigam BIS (2004) Angela Hewitt Hyperion (2006) Michael Korstick Oehms Classics (2006) Alexej Gorlatch Oehms Classics (2013) Bräuchte Beethovens Musik eine Visitenkarte, ein Markenzeichen, ein Branding, wäre seine Klaviersonate op.13 (neben seiner Fünften Symphonie) mit Sicherheit eine exzellente Wahl. Prototypisch äußert sich in diesem c-Moll-Kosmos das "Ich" des Komponisten, das sich aufbäumt und zugleich tief empfindsam ist. In knapp 20 Minuten erlebt man Beethoven in Reinkultur: hart und zart, und doch mehr als Muskelspiele eines Halbstarken. Extreme Gegensätze markieren von den ersten Takten an die Pole dieses formal kompakten Werkes, das den vom Komponisten persönlich ausgedachten Titel "Pathétique" trägt und somit automatisch in einem Bedeutungsumfeld fixiert ist. Doch hatte kurz vor 1800 der Begriff des "Pathos" eine heroisch-noble Note, werten wir ihn heute kritisch als Ausdruck des Zu-sehr-gewollten ab. Welches Verständnis oder Missverständnis ergibt sich daraus für heutige Interpretationen? Wie viel Spielraum lässt Beethovens Klaviersonate op.13 dem Gestaltgungswillen der Interpreten? Und wo verläuft die Grenze von hinreißend über mitreißend zu reißerisch? Muss man das Werk erst vom Pathos des Prototypen befreien? In der Reihe "Interpretation im Vergleich" sucht Julia Schölzel nach Zwischentönen in Aufnahmen unter anderem von Ronald Brautigam, Glenn Gould, Maria João Pires, Angela Hewitt, Wilhelm Backhaus und Daniel Barenboim.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Horizonte

Dinosaurier, vegane Küche und Musik Ein Spaziergang mit dem Verworner-Krause-Kammerorchester Von Frank Schwarz Ist es Jazz? Pop? Zeitgenössische klassische Musik? Oder Techno? Alles zusammen, könnte man meinen. Das Verworner-Krause-Kammerorchester aus München, kurz VKKO, hat einen eigenwilligen musikalischen Stil entwickelt: tanzbare Musik mit klassischen Instrumenten. Auf der einen Seite steht der komplexe Klang der Streicher, auf der anderen eine Jazz-Rhythmusgruppe mit Klavier, Schlagwerk, Bass und Gitarre - dazu: Gesang. Das VKKO ist weniger in einem Saal, vielmehr in einem Club oder einer Bar zu Hause - ein Auftritt gleicht mehr einer Performance als einem Konzert. Hinzu kommt die Kombination mit anderen Künsten: Visuals, Mode und Kulinarik. Für die Komponisten und Dirigenten Christopher Verworner und Claas Krause ist das VKKO mehr als nur ein Orchester - für sie ist es ein Lifestyle mit einer klaren Vision: eine bessere Welt zu schaffen. Eine Wiederholung aus dem Jahr 2017

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

News & Roots Zum 55. Geburtstag von David Gazarov Henning Sieverts präsentiert den deutsch-armenischen Klaviervirtuosen, der lange Jahre in München gelebt hat, in hochgradig swingenden Aufnahmen mit Jimmy Woode, Keith Copeland, den "Klazz Brothers" und anderen

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Richard Eilenberg: "Das Leben ein Traum", Ouvertüre (WDR Rundfunkorchester Köln: Christian Simonis); Nino Rota: Variationen und Fuge über den Namen Bach (Christian Seibert, Klavier); Hector Berlioz: "Symphonie fantastique", op. 14 (WDR Sinfonieorchester Köln: Gary Bertini); Leonard Bernstein: "Halil" (Michael Faust, Flöte; Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester: Alun Francis); Anton Zimmermann: Symphonie B-Dur (L'arte del mondo: Werner Ehrhardt)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Édouard Lalo: Violinkonzert Nr. 1 F-Dur (Woo Hyung Kim, Violine; Orchestre Philharmonique Royal de Liège: Jean-Jacques Kantorow); Jean-Philippe Rameau: "Naïs", Suite (Le Concert des Nations: Jordi Savall); François Devienne: Sonate C-Dur, op. 70, Nr. 1 (Ingo Goritzki, Oboe; Ensemble Villa Musica); Ermanno Wolf-Ferrari: Divertimento, op. 20 (Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer); Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert B-Dur, KV 207 (Lena Neudauer, Violine; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Bruno Weil)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Georg Philipp Telemann: Orchestersuite Nr. 2 A-Dur (Pratum Integrum Orchester: Pavel Serbin); Franz Schubert: Streichquartett B-Dur, D 68 (Auryn Quartett); Frédéric Chopin: Nocturne b-Moll, op. 9, Nr. 1 (Fazil Say, Klavier); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 68 B-Dur (Philharmonia Hungarica: Antal Doráti)