Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Musikpassagen

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Franz Lehár: "Gold und Silber" op. 79 Staatskapelle Dresden Leitung: Christian Thielemann Josef Myslivecek: Sinfonie F-Dur EvaM 10:F6 London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Isaac Albéniz: "Rumores de la caleta" op. 71 Nr. 6 Alicia de Larrocha (Klavier) Gaetano Donizetti: "Don Pasquale", Ouvertüre Münchner Rundfunkorchester Leitung: Heinz Wallberg Johann Sebastian Bach: Oboenkonzert d-Moll BWV 1059 Marcel Ponseele (Oboe) Il Gardellino Alphonse Hasselmans: "Feuilles d'automne" Silke Aichhorn (Harfe) Henry Purcell: Chaconne g-Moll Z 730 Les Violons du Roy Leitung: Bernard Labadie


317 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 09.10.1955: Ein Waisenmädchen zieht die ersten Lottozahlen Von Judith Wenk 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Etikettenschwindel - Gefälschtes Öl, gepanschter Wein Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster Billiges Sonnenblumenöl, dazu Spinatextrakt, Wasabi-Paste und Pfeffer - fertig ist die Olivenöl-Kopie. Selbst Experten können es nur schwer von echtem Olivenöl unterscheiden. Gepanschtes Olivenöl führt die EU-Liste der am häufigsten gefälschten Lebensmittel an, gefolgt von Fisch und Bio-Produkten. Die EU-Kommission schätzt den jährlichen Schaden auf acht bis zwölf Milliarden Euro. Ein "Nationales Referenzzentrum" soll nun in Deutschland den Kampf gegen Food-Fälschungen forcieren. Wissenschaftler sollen eine Datenbank mit Lebensmittelprofilen einrichten, um den Fahndern die Arbeit zu erleichtern.


32 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Domstadt Köln - Musik, Kunst und Kultur am Rhein (3) Mit Antonie von Schönfeld


34 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Julia Neupert


186 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Franz Schubert: Allegro für Klavier zu 4 Händen a-Moll D 947 "Lebensstürme" Piano Duo Tal & Groethuysen Franz Schubert: "Die schöne Müllerin" D 795, Liederzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller, dazu Rezitation der unvertonten Gedichte Christian Gerhaher (Bariton, Sprecher) Gerold Huber (Klavier) Franz Schubert: Variationen über "Trockne Blumen" für Flöte und Klavier D 802 Helen Dabringhaus (Flöte) Sebastian Berakdar (Klavier)


28 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Im Schatten leben Eva Nickel und ihre ermordeten Schwestern Von Carsten Dippel "Meine Schwestern werden mein ganzes Leben bei mir sein. Ich bin in ihrem Schatten aufgewachsen." Eva Nickel hat Ruthchen und Gitti nie kennen gelernt. Sie wurden in Auschwitz ermordet. Ihre Mutter hatte als einzige der Familie überlebt. Nach dem Krieg gründete sie mit einem Mann, dem sie ihr Leben verdankte, wieder eine Familie. Eva Nickel kam 1948 auf die Welt. Das Gefühl, eine Leerstelle füllen zu müssen, begleitet sie ihr Leben lang. (Produktion 2016)


6 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Letzter Mann im Turm(17/21) Roman von Aravind Adiga Übersetzt von Ilija Trojanow und Susann Urban Gelesen von Sebastian Kowski


23 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Jeremy Rifkin: Der globale Green New Deal. Warum die fossil befeuerte Zivilisation um 2028 kollabiert - und ein kühner ökonomischer Plan das Leben auf der Erde retten kann "Der fossile Energiesektor kollabiert praktisch vor unseren Augen. Wir müssen uns beeilen, aus der Asche eine grüne Kultur aufzubauen." "Es geht beim Green New Deal um den ersten Aufruf zu einer ganz neuen Art politischer Peer-Bewegung und Commons-Governance, die ganze Gemeinschaften befähigen können, in diesem dunklen Augenblick der Geschichte des Lebens auf der Erde ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen." Campus Verlag ISBN 9783593511351 319 Seiten 26,95 Euro Jeremy Rifkin ist ein amerikanischer Ökonom, der seit bald 40 Jahren zu großen natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Themen schreibt. Sein neues Buch behandelt ein weltumspannendes Phänomen, das Öko-System Erde. Das Buch heißt "Der globale Green New Deal" und wird besprochen von Conrad Lay.


3 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Gesünder mit Nutri-Score - Was bringt die Ampel für Lebensmittel? Es diskutieren: Werner Eckert, SWR-Redaktion Umwelt und Ernährung, Mainz Eva-Maria Endres, Ernährungswissenschaftlerin, Berlin Prof. Dr. Jutta Mata, Gesundheitspsychologin, Mannheim Gesprächsleitung: Gregor Papsch "Einen Meilenstein in der Ernährungspolitik" nennt die zuständige Ministerin Julia Klöckner die neue Nährwertampel, die schon bald den Verbrauchern helfen soll, gesünder zu leben. Das Nutri-Score-Label bewertet Lebensmittel nach ihren Inhaltsstoffen - von grün bis rot, von gesund bis ungesund. Hilft das im Kampf gegen Diabetes und Fettleibigkeit? Was bringt eine Lebensmittelkennzeichnung, die nur auf Freiwilligkeit beruht? Und wird der Einkauf von Lebensmitteln jetzt zur leidigen Gesundheitsdisziplin? Genießen ohne schlechtes Gewissen - geht das noch?


35 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Harold Arlen: Blues in the night (My mama done tol' me)/CD: Jazz Ladies, Vol. 4 Rosemary Clooney, Gesang The Nelson Riddle Orchestra Harold Arlen: Stormy weather (keeps rainin' all the time)/CD: Sounds of winter Rosemary Clooney, Gesang Ensemble


15 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Unterrichtsziel Demokratie Was die Grundschule Pattonville anders macht Gäste: Die Lehrerinnen Ulrike Schiller und Barbara Frösch Demokratie kann man nicht in einer Unterrichtseinheit lernen, sondern nur im täglichen Tun. Das war der Grundgedanke, mit dem sechs Lehrerinnen sich vor über 20 Jahren zusammensetzten, als im schwäbischen Remseck eine neue Schule gegründet werden sollte. 1997 eröffneten sie dann die "Grundschule Pattonville" mit 80 Kindern und setzen seither konsequent das Prinzip des demokratischen Miteinander von Kindern, Lehrern und Eltern um. Niemand entscheidet im Alleingang oder bestimmt qua Autorität über andere. Argumentieren wird hier genauso wichtig genommen wie Rechnen und Schreiben. Wie das funktioniert - mit inzwischen 28 Lehrern und 400 Schülern - das erzählen die Lehrerinnen Ulrike Schiller und Barbara Frösch in SWR2 Tandem.


142 Wertungen:      Bewerten

19.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr


3 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Martin Grubinger in der Stadthalle Reutlingen Martin Grubinger jun., Slavik Stakhov, Rainer Furthner, Leonhard Schmidinger, Alexander Georgiev (Percussion) Per Rundberg (Klavier) Maki Ishii: Thirteen drums für Percussion solo op. 66 Kalevi Aho: Sieidi, Konzert für Percussion and Orchestra, bearbeitet für Percussion und Klavier John Psathas: One Study, one Summary Diverse: Prismatic Final Suite (Konzert vom 8. März in Reutlingen)


30 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Feature

Lärm in der Tiefe Wie Unterwasserkrach die Meere kaputt macht Von Brigitte Kramer (Produktion: BR 2018) Walgesänge, sanftes Blubbern, große Stille. So stellen wir uns den Klang der Unterwasserwelt vor. In Wahrheit wird es in den Meeren immer lauter: Schiffsmotoren, Sonare, Echolote, Bohrinseln und Bagger machen permanent Lärm. Umweltschützer haben vor kurzem eine "Lärmkarte" des Mittelmeers gezeichnet. Darauf gibt es kaum noch ruhige Flecken. Neueste Studien zeigen, dass Unterwasserlärm nicht nur bei Walen, sondern auch bei Fischen, Wirbellosen und sogar bei Plankton großen Schaden anrichtet: Verlust der Orientierung, Missbildungen, Fehlgeburten, Verhaltensänderung, Massensterben.


13 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

Robert HP Platz: Strings Julia Wischniewski (Sopran) Béla-Quartett: Julien Dieudegard, Frédéric Aurier (Violine) Julian Boutin (Viola) Luc Dedreuil (Violoncello) Robert HP Platz: Strings für Streichquartett, Sopran und Elektronik (Konzert vom 3. Mai bei den Badenweiler Musiktagen im Kurhaus Badenweiler) Nicht alles, was in Frankreich Rang und Namen hat, kommt aus Paris. Das extravagante Béla-Quartett etwa hat seinen Sitz im nicht minder schönen Lyon. Dort wurde das Ensemble 2006 gegründet, und sein Name - der Vorname von Bartók - verweist auf seine musikalische Heimat: das 20. und 21. Jahrhundert. Es legt größten Wert auf Zusammenarbeit mit Komponisten - wie in diesem Fall Robert HP Platz - und anderen Künstlern, ist ästhetisch und medial breit ausgerichtet und durch und durch experimentierfreudig.


11 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

August Emil Enna: Violinkonzert D-Dur Kathrin Rabus (Violine) NDR Radiophilharmonie Leitung: Hermann Bäumer Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 83 g-Moll NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Christian Zacharias Hermann Ambrosius: Sonate D-Dur op. 24 Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70 NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Christoph Eschenbach


317 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie C-Dur KV 200 Academy of Ancient Music Leitung: Christopher Hogwood Robert Schumann: Streichquartett F-Dur op. 41 Nr. 2 Stradivari Quartett Alfredo Casella: Sinfonie Nr. 1 h-Moll op. 5 BBC Philharmonic Leitung: Gianandrea Noseda Wladimir Martynow: "Come in" Gidon Kremer, Tatjana Grindenko (Violine) Kremerata Balticum Leitung: Eri Klas


317 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Clara Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 7 Veronica Jochum (Klavier) Bamberger Symphoniker Leitung: Joseph Silverstein Samuel Barber: "Knoxville: Summer of 1915" op. 24 Barbara Hendricks (Sopran) London Symphony Orchestra Leitung: Michael Tilson Thomas Charles Gounod: "Faust", Ballettmusik aus dem 5. Akt Orchestre du Théâtre National de l'Opéra de Paris Leitung: Georges Prêtre


317 Wertungen:      Bewerten